Kostenloser Versand ab einem Einkauf von 250.00 CHF
100% Sicher dank SSL-Verschlüsselung
Grösste Auswahl von CBD Samen in der Schweiz!!
  • Altersverifizierung

    Das Angebot unseres Onlineshops richtet sich an Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind.
    Bitte bestätigen Sie Ihr Alter, um fortzufahren.

    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 18 Jahre alt bin.

Bio Kokosöl

Menge Stückpreis Grundpreis
Bis 10
13,90 CHF*
0,03 CHF* / 1 Mililiter
Ab 11
11,90 CHF*
0,02 CHF* / 1 Mililiter

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-2 Werktage

Produktnummer: SW10415
Produktinformationen "Bio Kokosöl"
Bio Kokosöl, naturbelassen und frisch - der Weg der Lee-Sport® Kokosnuss.
Die Gründe für die ausgezeichnete Qualität und Frische von Lee-Sport® Bio Kokosöl sind sorgfältige Handarbeit, innovative Technik und direkter Vertrieb. Im Detail sieht das so aus:
Handernte sonnengereifter Kokosnüsse durch lokale Kokosnussbauern waschen, schälen und knacken der Kokosnüsse (100% Handarbeit) schonende Gewinnung der Kokosnussmilch durch Kaltpressung Trennung von Kokosöl und Kokoswasser mittels Zentrifuge schonende Niedertemperatur Vakuum-Trocknung Abfüllung des Kokosöls in Gläser. Jedes Glas wird luftdicht verschlossen und mit einem Siegel versehen.
Transport von den Philippinen direkt nach Rothenburg. Kein Zwischenlager. Kein Zwischenhandel. Kaltgepresstes Bio Kokosöl - kennen Sie die Qualitäts-Unterschiede?
Zur Herstellung von Bio Kokosöl gibt es zwei Verfahren. 

(1) Bio Kokosöl aus frischer Kokosmilch oder (2) Bio Kokosöl aus getrocknetem Kokosfleisch (Kopra). Bei beiden Herstellungsverfahren wird kalt gepresst. Trotzdem ist der Qualitäts-Unterschied beträchtlich.

(1) Lee-Sport® Bio Kokosöl Lee-Sport® Bio Kokosöl wird durch Extraktion aus frischer Kokosmilch (aus Kaltpressung) gewonnen: 
Die Kokosnüsse werden nach der Ernte direkt zum Herstellungsbetrieb transportiert, gewaschen, sortiert und gereinigt. Nur die besten Kokosnüsse werden von Hand geknackt. Das frische Fruchtfleisch wird mit einer mechanischen Presse kaltgepresst. Die frische Kokosmilch wird mit einer Zentrifuge in Kokoswasser und Kokosöl aufgeteilt. Das Kokosöl enthält zu diesem Zeitpunkt immer noch 1-2% Wasser. Durch Vakuumtrocknung wird das Öl ohne zusätzliche Hitze 100% getrocknet. Je tiefer der Wassergehalt, desto hochwertiger und haltbarer ist das Kokosnussöl. Mit der schonenden Vakuumtrocknung kann dem Öl praktisch alles Wasser entzogen werden. Der ganze Herstellungsprozess findet an einem Ort statt. Von der Ernte bis zum verpackten Endprodukt vergehen nur 2-3 Tage. Das Öl wird zu keinem Zeitpunkt erhitzt. Deshalb hat Lee-Sport® Bio Kokosöl den höchsten Nährstoffgehalt und ist maximal naturbelassen.

(2) normales Bio Kokosöl Die allermeisten Bio Kokosöle werden durch Kaltpressung aus getrocknetem Fruchtfleisch (Kopra) gewonnen:
Die Herstellungsmethode ist günstig und erfordert wenig Technologie. Die Kokosnüsse werden geerntet und direkt nach der Ernte geöffnet. Das Kokosnussfleisch wird an der Sonne oder in grossen Öfen über mehrere Tage oder Wochen getrocknet. Die trockene Kopra wird gesammelt und zum Herstellungsbetrieb transportiert. Das Kokosöl wird durch mechanische Pressung aus der Kopra herausgelöst. Aufwendige Vakuumtrocknung entfällt, da die Kopra nur wenig Wasser enthält.  
Bei der Trocknung des Fruchtfleisches gehen durch die Sonneneinstrahlung und die Hitze wertvolle Nährstoffe verloren. Obwohl die Kopra anschliessend kaltgepresst wird, hat Kokosöl aus getrocknetem Fruchtfleisch nicht die gleiche Qualität wie Kokosöl aus frischen Kokosnüssen.

Lee-Sport® Bio Kokosöl ist Fairtrade zertifiziert.

>Kokosbauern in grossen Kokosnuss Plantagen arbeiten oft unter schlechten Bedingungen. Die Bauern können in den meisten Fällen nicht vom Verkauf der Kokosnüsse leben.

Die Kokosnüsse für das Bio Kokosöl von Lee-Sport® werden fair gehandelt. Alle Kokosnüsse stammen von lokalen Kleinbauern. Nach der Ernte bringen die Bauern die Kokosnüsse innerhalb von 24 Stunden zu der Kokosöl Manufaktur. Die Kokosnüsse werden gewogen und den Bauern direkt bezahlt. Der Preis wird durch eine externe Zertifizierungsstelle (SCS) festgelegt und überprüft.

Ist Kokosöl wirklich gesund?
Natives Kokosöl hat einen hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren. Bestimmte gesättigte Fettsäuren können den LDL Cholesterinspiegel und somit das Risiko für Herzkrankheiten erhöhen. Bei nativem Bio Kokosöl ist das aber nicht der Fall. In keiner Studie konnte ein Zusammenhang zwischen nativem Kokosöl und schädlichen LDL Cholesterinwerten hergestellt werden. Ganz im Gegenteil: Die gesättigten Fettsäuren im Kokosöl sind sehr hitzebeständig. Wenn Kokosfett als Bratfett oder in Backwaren verwendet wird, kann die Aufnahme von Transfettsäuren deutlich vermindert werden. Kokosfett bildet im Gegensatz zu anderen Pflanzenölen beim Erhitzen (<200°C) keine schädlichen Transfettsäuren.

Dennoch gilt: Eine ausgewogene Verteilung der Fettsäuren ist sehr wichtig. Der Körper ist auf ungesättigte Fettsäuren angewiesen. Deshalb sollten auch Omega 3 Fettsäuren und Pflanzenöle sowie Nüsse, Kerne und Samen zum täglichen Speiseplan gehören.

Biologisches Kokosöl als praktischer Power Snack.
Kaltgepresstes Kokosöl enthält 60% mittelkettige Fettsäuren (engl: Medium Chain Triglycerides, MCT). MCT sind wasserlöslich und können daher ohne Gallensäure verstoffwechselt werden. Das bedeutet weniger Verdauungsaufwand für den Körper. Die MCT werden in der Leber in Ketone umgewandelt. Die Ketone können von unserem Körper direkt zur Energiegewinnung verwendet werden (Ketose). Ein Keton liefert doppelt soviel Energie wie ein Glucose Molekül. Das Gehirn und andere Körperpartien können deshalb über Ketone sehr effizient mit Energie versorgt werden.

Aufgrund der schnellen Verstoffwechselung und des hohen Energiegehalts wird biologisches Kokosöl als natürlicher Energielieferant verwendet.

Biologisches Kokosöl ist das beste Pflanzenfett zum Backen und Kochen.
Kaltgepresstes Kokosnussöl hat die europäische Küche im Sturm erobert. Nicht nur im normalen Haushalt, sondern auch in der Gastronomie wird natives Kokosöl immer beliebter. Die Vorteile von Kokosöl in der Küche:

Natives Kokosöl ist das Öl, welches am nächsten bei der Natur ist. Es wird frisch verarbeitet, nicht erhitzt, nicht behandelt, nicht zwischengelagert.

Bio Kokosöl hat einen dezenten Kokosgeschmack. Das native Öl verleiht süssen und salzigen Speisen eine feine exotische Note.

Der hohe Gehalt an gesunden gesättigten Fettsäuren macht Bio Kokosöl hitzeresistent. Beim Backen und Kochen werden im Gegensatz zu anderen Pflanzenölen keine Transfettsäuren gebildet.

Kokosöl ist leicht verdaulich. Speisen die Kokosöl enthalten, liegen weniger schwer auf als Speisen mit langkettigen Fettsäuren.

Bio Kokosöl für Haut und Haare: natürliche Körperpflege leicht gemacht.
Natives Kokosnussöl enthält nur natürliche Fettsäuren, Antioxidantien, Mineralien und Vitamine. Keine Chemie und keine Zusatzstoffe. Das Bio Kokosöl wird deshalb als natürliches Körperpflegemittel verwendet.

Kokosöl für die Haut: Natives Kokosnussöl wird als natürliche Alternative zu Bodylotions, Gesichtscremes und Handcreme verwendet. Das feste Kokosnussöl wird bei über 25°C flüssig. Beim Kontakt mit der Haut schmilzt das Kokosöl sofort und kann einfach in die Haut einmassiert werden.

Kokosöl für die Haare: Kokosöl dringt aufgrund der chemischen Struktur bis ins Innere der Haare ein. Deshalb wird es zur Pflege und zum Schutz der Haare eingesetzt. Massieren Sie 2-3 Esslöffel Kokosnussöl in die frisch gewaschenen, trockenen Haare ein. Das Kokosöl muss mindestens eine Stunde einwirken. Nach der Einwirkzeit kann das Kokosöl mit reichlich Shampoo wieder ausgewaschen werden.
Immer auf dem Laufenden
Sie lieben unsere Produkte?

Wir auch! Melden Sie sich gleich an und holen Sie sich die besten Angebote, neusten Trends und Gutscheine direkt in Ihr Postfach. Eine Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

Kontaktieren Sie uns